Fugitive Pieces

“Fugitive Pieces” ist ein Drama aus dem Jahr 2007, die Produktionsländer sind Kanada und Griechenland. Der Regisseur Jeremy Podeswa drehte nach mehreren TV-Filmen mit “Fugitive Pieces” erstmals nach langer Zeit wieder einen reinen Kinofilm. Das Drama basiert auf dem gleichnamigen Roman-Bestseller von Anne Michaels. Auf dem Filmfestival in Toronto war der Kinofilm der Eröffnungsfilm, wurde jedoch auch auf weiteren Festivals gezeigt.

Der gerade einmal sieben Jahre alte Jakob muss mit ansehen, wie seine Eltern ermordet und seine Schwester verschleppt wird

Jakob ist gerade einmal sieben Jahre alt, als seine Eltern von den Nationalsozialisten ermordet werden. Damit aber nicht genug, denn außerdem wird auch seine Schwester Bella verschleppt. Ihm gelingt jedoch die Flucht. Der Junge, der nun plötzlich Vollwaise ist, trifft auf den griechischen Archäologen Athos Roussos, der den Jungen bei sich aufnimmt. Der nimmt ihn auch nach dem Krieg mit nach Kanada, wo er aufwächst und eine Karriere als erfolgreicher Schriftsteller beginnt. Verheiratet ist er inzwischen auch mit der lebensbejahenden Alex. Doch die Geschehnisse im Europa des Zweiten Weltkriegs lassen den Autor auch nach 30 Jahren noch nicht los.

Fugitive Pieces Poster

Die schrecklichen Erlebnisse lassen Jakob einfach nicht los

Vor allem die Ungewissheit über seine Schwester droht Jakob innerlich zu zerreißen. Weder weiß er, was aus seiner Schwester geworden ist noch, ob sie überhaupt noch lebt. Das Trauma, das ihn deshalb verfolgt, droht inzwischen auch seine eigentlich glückliche Ehe mit Alex zunehmend zu belasten. Das geht sogar so weit, dass das Ende der Ehe droht, obwohl Alex ihm dabei zu helfen versucht, seine Schwester Bella endlich loszulassen. Die große Frage ist, ob es Jakob schaffen wird, endlich die Vergangenheit loslassen zu können.

Fugitive Pieces wurde auf zahlreichen Filmfestivals auf der ganzen Welt gezeigt

Der Regisseur Jeremy Podeswa erlangte einen hohen Bekanntheitsgrad mit “The five Senses”. Der gleichnamige Roman “Fugitive Pieces” von Anne Michaels wurde mehrfach mit Preisen ausgezeichnet. Die Vorbereitungen zur filmischen Umsetzung dauerten rund sieben Jahre. Neben Locations in Kanada wurde auch in Griechenland gedreht. Die Produktionskosten für das Drama betrugen knapp zehn Millionen Dollar. Neben dem Filmfestival in Toronto wurde “Fugitive Pieces” auch bei Filmfesten in Vancouver (Kanada), Warschau (Polen), Thessalonikis (Griechenland) und Rom (Italien) aufgeführt. Der erwachsene Jakob wird von Stephen Dillane dargestellt, der bereits in “Das größte Spiel seines Lebens” zu sehen war. Den 7-jährigen Jakob Rade Serbedzija verkörpert. Dieser spielte zuvor in “The Eye”. Die Frau von Jakob wird von Rosamunde Pike dargestellt, die vor allem mit “Das perfekte Verbrechen” bekannt wurde.